Cluster D

Menschengerechte Gestaltung digitaler Technologien und Medien

Im Cluster D wird die menschengerechte Gestaltung digitaler Technologien und Medien zur Förderung der psychischen Gesundheit erforscht. Im Vordergrund steht die Frage: Wie müssen digitale Anwendungen beschaffen sein, damit sie ihre jeweiligen Zwecke gut erfüllen und gleichzeitig möglichst wenig digitalen Stress auslösen? Mit einem besonderen Fokus auf Methoden des Maschinellen Lernens wird dies beispielsweise anhand einer App zur Förderung der psychischen Gesundheit untersucht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projekt 09:

Aufmerksame, stresssensible und gesundheitsförderliche KI-Komponenten

Das Einzelprojekt strebt an, die Kompetenz und Autonomie von Alltagsnutzerinnen und -nutzern im Umgang mit KI-Komponenten (Künstliche Intelligenz) zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden zu stärken und damit den Umgang mit digitalem Stress zu erleichtern.

Alles über Projekt 09 erfahren

Projekt 10:

Menschzentrierte Entwicklungsprozesse für digitale Technologien zur Förderung der Gesundheit

Bei der Entwicklung von digitalen Technologien und Medien wird deren Einfluss auf gesundheitliche Aspekte im Alltag oft vernachlässigt. Stattdessen liegt der Fokus auf Kosteneffizienz und Kundenbindung. Der Einfluss auf gesundheitliche Aspekte wird oft vernachlässigt und soll in diesem Projekt in den Vordergrund gerückt werden.

Alles über Projekt 10 erfahren

Projekt 11:

Optimierung von Apps zur Stärkung der psychischen Gesundheit

In diesem Projekt sollen Möglichkeiten erforscht werden, wie sich Apps zur Förderung der psychischen Gesundheit so gestalten lassen, dass deren Nutzung möglichst interessant und motivierend ist und damit zielorientiert klinisch relevante Effekte erzielt werden können.

Alles über Projekt 11 erfahren