Cluster C

Methoden und Tools zur Bewältigung von digitalem Stress

Cluster C wirft einen interdisziplinären Blick auf emotional-kognitive, soziale und technologische Ursachen und Bewältigungsmechanismen von digitalem Stress bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Arbeit und Freizeit. Die Leitfrage lautet: Wer ist digitalem Stress ausgesetzt, und wie können Menschen damit umgehen? Unsere angestrebten Lösungen umfassen Trainingsprogramme zur Medienkompetenz, Interventionen gegen Stressverbreitung und künstlich intelligente Software-Assistenzsysteme.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Projekt 06:

Medienkompetenz

Digitale Technologien und Medien, die auch Stress verursachen können, sind teilweise seit frühster Kindheit alltägliche Begleiter unseres Lebens. Das Projekt untersucht, was speziell Kinder und Jugendliche anfällig für digitalen Stress macht und welche Schutzmöglichkeiten es gibt?

Alles über Projekt 06 erfahren

Projekt 07:

Ansteckungspotenziale von digitalem Stress

Zentrales Ziel dieses Projektes ist es, zu verstehen, ob digitaler Stress auch zwischen Individuen weitergegeben werden kann, wie er übertragen wird, welche Personengruppen besonders gefährdet sind und welche Interventionen dagegen helfen können.

Alles über Projekt 07 erfahren

Projekt 08:

Digital unterstütztes Stress-Coping

Obwohl digitale Technologien und Medien zu erhöhtem Stress führen können, können sie Menschen auch dabei helfen, mit Stress umzugehen. Deshalb beschäftigt sich dieses Projekt mit der Entwicklung eines Assistenzsystems, das Stress erkennen und bei der Prävention sowie zielgerichteten Reduktion von Stress unterstützt.

Alles über Projekt 08 erfahren